NSLB, GEW und Max Traeger

Zur aktuellen Debatte  über die Bedeutung des NSLB für die GEW und über die Einschätzung von Max Traeger, nachdem eine GEW-Stiftung benannt wurde, hier zwei Broschüren:

Broschüre BASS GEW Studis & AStA
(November 2016)
Broschüre Forschungsstelle
(Dezember 2016)

Die Homepage der GEW-Studis (BASS) mit weiteren Materialien und Presseberichten:
keinvorbild.wordpress.com

 


 

Zur Debatte um die ‚Argumente gegen das Deutschlandlied‘

Die Wiederveröffentlichung der Broschüre Argumente gegen das Deutschlandlied von Benjamin Ortmeyer durch die GEW Hessen im Jahr 2006 zog eine heftige Diskussion nach sich. Auch in der GEW wurden diese Diskussionen geführt. Hier finden Sie einen Offenen Brief von Heinz Joachim Nagel an die Mitglieder der GEW. Im Anhang ein Interview mit dem GEW-Vorsitzenden Ulrich Thöne und dessen Stellungnahme.

 


 

Es gibt eine Grenze

Zur Debatte in der GEW zu den gegenaufklärerischen, geschichtsrevisionistischen und antisemitischen Erscheinungen während der Demonstrationen anlässlich des Gaza-Konflikts Dezember 2008 / Januar 2009.

Kontroverse in der GEW
Auszug aus der Frankfurter Lehrerzeitung 1/09 mit dem Artikel Morden und Massaker in Gaza… von Gerhard Walentowitz und der Antwort von Benjamin Ortmeyer mit dem Titel Gegenaufklärerisch
Es gibt eine Grenze!
Artikel von Benjamin Ortmeyer für LabourNet.de über die Debatte in der GEW.
Es gibt eine Grenze! Dokumentation
Mit zahlreichen Bildern der Demonstrationen in Frankfurt und Köln; dokumentiert wird zudem die Erklärung zum Austritt Benjamin Ortmeyers aus der Anti-Nazi-Koordination Frankfurt sowie die Kontroverse in der GEW.

 


 

Die GEW und die Nazi-Zeit

– Offener Brief von Benjamin Ortmeyer vom Juni 2007: Die GEW darf kein vom NS-Lehrerbund „arisiertes“ und nach 1945 betrügerisch erschlichenes Vermögen behalten. Zur Debatte um das Hamburger GEW-Haus RO19. In einer kurzen (19 S.) und langen (64 S.) Version. Jeweils mit einer Dokumentation als Anhang. (Übersetzungen: EN, FR, ES, GR, HEB, PER, IT, PL, RUS, TR, ARAB, CHIN)
– Offener Brief von Benjamin Ortmeyer zum 60 Jahrestag des Novemberpogroms 1938: Die GEW muss ihre eigene Tätigkeit kritisch überprüfen. Mit einer Kritik an der bisherigen Auseinandersetzung der GEW mit der NS-Zeit und dem Nationalsozialistischen Lehrerbund.

 


 

Gewerkschaftskongress 2009

– »Ein klares Nein, wenn es nötig ist«
Interview von Rainer Balcerowiak mit Benjamin Ortmeyer zur Forderung einer kritischen Positionierung gegen »Hartz IV« und den »Bologna-Prozeß«. Erschienen in der Jungen Welt vom 27.04.2009.
– Eine Sammlung verschiedener kritischer Anträge und Bemerkungen zum Gewerkschaftskongress der GEW vom 25. – 29. April 2009

 


Das Spiel: AGBB [Anti-Gewerkschaftsbürokraten-Bingo]